Review of: Erfahrung Flatex

Reviewed by:
Rating:
5
On 15.04.2020
Last modified:15.04.2020

Summary:

Das bedeutet, um den besten Casino Bonus in Anspruch nehmen zu kГnnen.

Erfahrung Flatex

Flatex Broker: ✚ 84 persönliche Kunden Erfahrungsberichte ✚ manhattanorchid.com Bericht ✚ der große Flatex Check ➽ Jetzt Bewertung ansehen! Die meisten der. Wie viele Sterne würden Sie flatex geben? Geben Sie wie schon Kunden vor Ihnen eine Bewertung ab! Ihre Erfahrung zählt. Hilf mit! Unterstütze andere Nutzer bei der Wahl des richtigen Anbieters, indem Du Deinen individuellen Erfahrungsbericht zu Flatex jetzt abgibst.

Flatex Erfahrungen

Welche Erfahrungen haben Kunden mit flatex gemacht? Wie hoch ist ihre Zufriedenheit? Lesen Sie hier 34 Erfahrungsberichte zu flatex. Wie viele Sterne würden Sie flatex geben? Geben Sie wie schon Kunden vor Ihnen eine Bewertung ab! Ihre Erfahrung zählt. Flatex Erfahrungen» Fazit von Tradern: ✪ aus Bewertungen» Unser Test zu Spreads ✚ Plattform ✚ Orderausführung ✚ Service ➔ Jetzt lesen!

Erfahrung Flatex Angebot und Konditionen Video

So einfach handelst Du bei flatex ...

Welche Wertpapiere können Anleger im flatex-Depot handeln? Unter www. Welche Handelssoftware bietet Flatex zum Trading an?

Die Webfiliale ist eine kostenlose Web-Trading-Anwendung. Die Software punktet durch eine einfache Bedienung und übersichtliche Darstellung.

Daneben bietet Flatex mit dem flatex trader 2. Zur Verfügung gestellt werden zwei verschiedene Kursdatenpakete. Wie bei allen Online-Brokern geben auch die flatex-Kunden ihre Orders mehrheitlich über das Internet auf.

Wichtige Benachrichtigungen werden per Push-Funktion angezeigt. Einzelne Transaktionen müssen dann nicht mehr zusätzlich durch die Eingabe einer TAN bestätigt werden.

Zur Freigabe einer Transaktion ist während der Session lediglich das Anklicken des "Kostenpflichtig ausführen" Buttons erforderlich.

Neben dem Online-Handel können Anleger auch telefonisch ordern. Die Interessenten-Hotline unter - ist montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr besetzt.

Welche Ordermöglichkeiten haben die Kunden von flatex? Zudem bietet Flatex eine Trailing Stop Order. Bei den Ordergültigkeiten haben flatex-Kunden die Wahl zwischen einer nur für diesen Tag gültigen Order tagesgültig und einer Ultimo-Order bis zum Monatsende.

Ausgewählte Realtime-Kurse werden im Rahmen des zur Verfügung gestellten Kontingentes kostenlos angeboten. In dem folgenden Video finden Sie unsere Erfahrungen mit flatex in der Zusammenfassung.

Schauen Sie sich jetzt das Video an, um eine Vorschau auf flatex zu erhalten: Angebot und Konditionen Insgesamt stellt flatex für den Handel mit Wertpapieren ein umfangreiches Angebot bereit.

Mit diesem Demokonto können Sie den Handel mit verschiedenen Wertpapieren im Vorfeld testen ohne eigenes Kapital zu investieren.

Dazu werden keineswegs unterschiedliche Kontomodelle benötigt, flatex wickelt sämtliche Trading-Aktivitäten über ein Depot ab, ein klarer Vorteil für die Übersicht Ihrer Handelsaktivitäten.

Sie zahlen für jeden einzelnen Trade grundsätzlich nur die erwähnten 5,90 Euro. Damit steht der Broker eindeutig im Gegensatz zu anderen Anbietern, die für identische Leistungen meist höhere Gebühren verlangen.

An den deutschen Börsen ist der Handel ab fünf Euro je Transaktion möglich, hinzu kommen Börsengebühren, die auf der Webseite mit 87 Cent angegeben werden.

Letzteres ist durch die biw-Bank zur Verfügung gestellt, Einzahlungen in das Depot können beispielsweise per Überweisung vorgenommen werden.

Nahezu alle Broker bieten inzwischen ihren Kunden die Möglichkeit, zusätzlich zur stationären Handelsplattform auch mobile Tradingmöglichkeiten zu nutzen.

Hier bildet flatex keine Ausnahme. Wer am mobilen Handel mit flatex interessiert ist, erhält von dem Unternehmen über eine spezielle Adresse Zugriff auf das mobile System.

Gleichzeitig besteht die alternative Möglichkeit, über den jeweiligen QR-Code mit einem Smartphone auf direktem Weg zur mobilen flatex-Plattform bzw.

Bei den verschiedenen Apps, die von flatex angeboten werden, besteht der eindeutige Vorteil darin, dass die Trader nahezu von überall aus Zugriff auf das System haben.

Das war Unsinn. Telefonisch wusste der Mitarbeiter nicht Bescheid. Mir wurde auch konkret nicht geholfen. Flatex war mal recht kompetent.

Seit der Einführung der "Webfiliale" ist Flatex nur noch Müll. Die Depotgebühr ist ebenfalls ein Grund, nicht Kunde zu werden.

Aber bisher erfolglos. Der erste Depotübertrag wurde nach 4 Monaten nur zur Hälfte ausgeführt. Die andere Hälte bliebt im Flatex Depot.

Der zweite wurde nach 1 Monat auch gestartet aber bisher sieht es nicht danach aus, dass das gemacht wird was ich im Depotübertrag angegeben habe.

Mich sieht Flatex nie wieder. Sehr sehr schlecht. Mein Vorschlag, bitte hier keine ausländischen Papiere kaufen! Der Support ist einfach schlecht!

Bei ausländischen Aktien fehlt hier die Kompetenz. Wenn Probleme auftauchen, die können Ihnen nicht helfen. Ich würde definitiv andere Broker vorschlagen.

Die Preise werden ständig erhöht bzw. Leistungen bleiben aber unverändert! Ich bin dabei seit und meine Kosten werden immer nach oben angepasst.

Kundenservice braucht ewig für Anfragen. Flatex will keine long-term Investoren. Es scheint mein Vertrag nichts mehr wert zu sein.

Ich würde Flatex leider nicht mehr empfehlen. Ich würde einen Wechsel zu Consors, Comdirect etc. Nachfrage beim Kundenservice ergab, dass kein Grund gefunden wurde.

Mailanfragen über den Webtrader sind seit Tagen im Status "in Bearbeitung". Ich mach jetzt alles platt und bin weg.

Finger weg von diesem Broker! Nicht mehr vertrauenswürdig - Schade! Suchte einen Broker ohne Gebühren und Strafzinsen, weshalb ich damals das Depot bei Flatex eröffnete.

Mein bisheriger Broker konnte den Depotwechsel zu Flatex innerhalb einer Woche mitsamt den Verrechnungstöpfen!

Kurz nach Depoteröffnung wurden dann aber doch Gebühren und Strafzinsen von Flatex erhoben. Wollte dort erreichen, die Strafzinsen erst ab einem gewissen Dauerbestand zu erheben, weil diese mich ansonsten beim aktiven Traden behindern!

Da dies dort niemand interessierte, kündigte ich mein Depot und beauftragte meinen neuen Broker mit dem Depotwechsel. Dieser Wechsel wird von Flatex aber nicht bearbeitet, obwohl dieser dort nachweislich schon Monate vorliegt!

Auf meine Beschwerde bei der BaFin kam dort leider nur die Antwort, das man hier nichts machen kann, da Flatex momentan damit überfordert sei, die Menge an Wechselanträgen wohl unzufriedener!

Kunden zu bearbeiten Kann wirklich nur jedem raten, der irreführenden Werbung von Flatex keinen Glauben zu schenken, und stattdessen zu einem guten und preisgünstigem Broker zu wechseln!

Neuerdings erhebt flatex Depotgebühren. Ich werde also nun gezwungen, 7,49 EUR pro Monat! Diese 30 Millionen hätte flatex lieber in sozial engagierte Menschen stecken können, die nicht schon Millionen auf dem Konto haben, z.

Krankenschwestern oder Pflegepersonal. Schämt euch flatex. Einfach ein schlechter Broker! Unübersichtlich ohne Ende und verarscht wird man zusätzlich!

Ohne Rückfrage kommt man einen Flatex-Kredit gestellt. Dieser ohne Zustimmung angenommen, wenn man nicht reagiert.

Grundlage dafür sei angeblich die Information im Postfach Meiner Meinung nach ist dies nicht zulässig. Zudem ist der Service einfach unglaublich inkompetent.

Bin jahrelanger Flatex- Kunde. Enttäuscht wurde ich von einer angekündigten neuen Gebühr, die abhängig vom Depotwert sein sollte.

Daraufhin wollte ich mein Depot auf eine andere Bank übertragen. Ebenso wurden meine Kinder in diesen Club aufgenommen, obwohl diese kaum Trading- Gebühren verursachen und deren Depot recht bescheiden ist; aber die kostenlosen Sparpläne mit ETF's sind hier optimal.

Flatex empfand ich die ganze Zeit so seriös und vertrauenswürdig wie "Der Aktionär" Angefangen von Gebühren für ausländische Dividendenzahlungen im Kleingedruckten und Zuschläge für Order die zu den vielbeworbenen 5,90 Euro dann hinzukommen.

Unvergessen auch die nichtvorhande Erreichbarkeit der Handelsplattform bei signifikanten Erreignisse z. Trump Wahl. Die Website finde ich zudem grottig programmiert mit 0 Usability.

Depotübertrag wurde gemacht, Kündigung bisher nicht. So hält man Kunden. Ich empfehle die DKB für Kunden, die buy and hold fahren.

Dürfte bei 10 Orders im Jahr auch billiger sein, da Depot komplett kostenlos und ohne Strafzins. Flatex empfehle ich nicht weiter. Ich war vor Flatex bei benk.

Da benk aber irgendwie verschwunden ist, oder mit flatex fusionierte, ging mein Depo und Cashbestand zu Flatex, geschenkt.

Dann kam die unsegliche Depogebühr und ich wollte wechseln. Es dauerte geschlagene 5 Wochen bis die Aktien übertragen wurden!

Nun wollte ich noch mein Cash überweisen, jedoch kann ich aus mir unbegreiflichen Gründen keine Überweisung tätigen. Es existiert einfach der Button "Überweisung" nicht!

Seit Wochen schreibe ich an Flatex und bitte um die Überweisung, doch nichts passiert. Beim Übertrag habe ich auch ein Referenzkonto angegeben, aber nichts passiert.

Immer wieder gibt mir Flatex die gleiche vorgefertigte Antwort, die auch nie auf meine Frage bezogen ist, sondern vermutlich einfach reinkopiert wird um mich abzuwimmeln.

Die Anmeldung und Eröffnung hat auch wunderbar funktioniert. Erst, als ich dann wechseln wollte, kam es zu Problemen.

Im Februar stellte ich einen Antrag für den Depotwechsel und erst im Juli wurde der Vorgang tatsächlich ausgeführt, aber erst, nachdem ich mich bei der Bafin schriftlich beschwert habe.

Davor habe ich mehrere Male versucht, mit dem Support zu telefonieren, um zu fragen, warum es so lange dauert. Auf E-Mails und ein Einschreiben wurde auch nicht reagiert.

Auf einer Infoseite wurde nur darauf hingewiesen, dass im Moment viele wechseln wollen und es daher zu längeren Übertragszeiten kommt.

Es ist natürlich nichts Neues, was ich über die Flatex schreibe. Es kann nicht sein, dass man einen Depotübertrag so lange hinauszögert und nicht auf Anfragen reagiert.

Eigentlich war ich zufrieden, aber der Service ist unmöglich. Kundenservice ist mega schwierig zu erreichen, oftmals Wartezeiten am Telefon von über 30 Minuten.

Keine Zufriedenstellende Lösung es ging um die Verhinderung der Depotkündigung durch Flatex -hierbei sollte ein Supportticket zu einer schnelleren Klärung des Problems führen.

Ich fürchte, das ist gängige Praxis in diesem Institut. Sollte das demnächst nicht klappen, werde ich mich an die BaFin wenden. Wenn etwas zu billig ist, gibt es immer einen Haken.

Bin wegen der jetzt eingeführten Depotkosten und auch der Negativzinsen von Erste Übertragstranche brauchte mehr als 2 Monate für den Wechsel, die 2.

Tranche ist nach 2 Monaten noch nicht komplett bei der Consorsbank aufgetaucht, obwohl im Flatexdepot nicht mehr vorhanden und damit auch nicht mehr handelbar.

Im Kontext dazu keinerlei Kommunikation, null Service. Ich fühle mich wirklich hinter die Fichte geführt.

Ich war ca. Über zwei 2! Monate hat Flatex es nicht geschafft mein Depot zu übertragen. Nachdem ich mit einer Beschwerde bei der BarFin gedroht habe wurde der Depotübertrag am nächsten Tag durchgeführt.

Nun zwei Wochen danach wurde von Flatex mein Konto einfach so - ohne Kündigung - gelöscht. Ich bin zu Flatex durch den positiven Zuspruch durch Finanztip gekommen.

Und über die Jahre lief alles gut. Es gab keine Probleme. Doch zum Daraufhin wurde es auch nicht mehr von Finanztip empfohlen und ich entschloss mich zu wechseln.

Doch dann fing das Blatt an, sich zu wenden. Der Depotübertrag ist eine Katastrophe. Der Kundenservice der Bank wurde dann mit einem Male unterirdisch.

Es ist nur ein Teil übertragen worden bzw. Anfragen sind zwar möglich, werden aber gar nicht, oder nicht zufriedenstellend beantwortet.

Meine Empfehlung an zukünftige Kunden: Lasst es sein! Ich habe seit mein Depot bei Flatex gehabt und war zunächst recht zufrieden.

Die Serviceleistungen waren nie die Besten, die Preise aber unschlagbar. Leider änderte sich dies, wie bereits mehrfach aufgeführt, im Verlauf mit Erhöhung der Sparplanpreise, Negativzinsen auf das Konto etc.

Bei mir persönlich kam dann das Problem hinzu, dass ich vermutlich aufgrund eines Systemfehlers Sparpläne zwar anlegen konnte, diese aber nicht mehr ausgeführt wurden.

Trotz zahlreicher Mails und Anfragen lies man dieses Problem einfach im Sande verlaufen. Die Einführung der Depotgebühren war dann der Anlass zur Kündigung im Februar, die Übertragung zu meinem neuen Broker dauerte sage und schreibe fünf Monate.

Habe schon öfter mal Bank und Depot gewechselt, meistens war das ganze nach 2- 4 Wochen erledigt. Flatex hält hier den Negativrekord. In der ganzen Zeit wurde wie üblich weder auf Mails noch Telefonate reagiert.

Fazit : Service war nie das Motto von Flatex, bei unschlagbaren Preisen und Angebot verständlich und akzeptabel. Heute nicht mehr zu empfehlen.

Bin voll und ganz zufrieden. Die ganzen negativen Bewertungen beziehen sich ja auf Depotüberträge, an denen man sich jetzt nicht stören sollte.

Wer Handeln will, ist hier goldrichtig. Keine versteckten Kosten für Zweitschriftenversand onVista und Smartbroker , Bruchstücke einfach über die Webfiliale handeln onVista: Handel von Bruchstücken nur per Telefon - schade, dass die aktuell keine Hotline haben und sehr intuitives Handeln.

Die Nutzung der Webfiliale ist ok, die Kosten waren gut, Gebühren ok. Viel zu tun hatte ich mit Flatex letztlich nicht, ich bin ein klassischer fauler Anleger, keine hohe Summe und wenig Aktivität.

Jetzt wollte ich zu Smartbroker wechseln - auch weil sich negative Kommentare gehäuft haben. Und dann ging es los.. Ich warte seit 5 Monaten!

Anfragen werde nur mit Kommunikationskonserven beantwortet. Absolut unterirdisch. Ich scheine mich ja in guter Gesellschaft zu befinden.

Potentiellen Neukunden kann ich nur zu "Finger weg" raten. Schaut ok aus, läuft ganz ok - solange, bis man weg will oder auf irgendeine Art Service oder so angewiesen ist.

Ab da geht's direkt in die Büsche. Ich bin seit ca. Wegen der damals konkurrenzlos günstigen Konditionen bin ich im Herbst zu flatex gewechselt und habe dort für gute Provisionseinnahmen ca.

Dies war der Firma wohl nicht genug und die Konditionen wurden ständig verschlechtert. Die Einführung einer prozentualen Depotführungsgebühr im März war jedoch der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Mit der Depotübertragung dorthin habe ich flatex per Einschreiben am Dann passierte fast sieben Wochen gar nichts. Als ich flatex ankündigte, wie viele andere Abtrünnige auch, die BaFin zu informieren, kam Bewegung in die Sache.

Nach fast 2 Monaten haben Sie es geschafft, die Werte am Es hat 4 Monate und 6 Tage gedauert, bis mein gesamtes Depot von Flatex nach Onvista und Smartbroker übertragen wurde.

Einer der Hauptgründe hierfür waren die meiner Meinung nach unschlagbaren Konditionen. Ich mache ca. Ich bin bisher sehr zufrieden. Das Onlinebanking von flatex benutze ich täglich zum Handel mit Aktien.

Hier finde ich alle Funktionen Die Verifizierung erfolgte per Postident, eine Online-Verifizierung war nicht möglich.

So oder so, Flatex hält die Hand auf. Eigentlich keine Chance, dieser alles anderen als kundenfreundliche Praxis zu umgehen.

Eines Tages erhielt ich von Flatex einen Anruf in dem mir mitgeteilt wurde, dass es laut der Quellbank wohl zu einem Buchngsfehler gekommen ist, wodurch mir zuviele Aktien übertragen worden seien.

Unter Hinweis darauf, dass das Gespräch aufgezeichnet wird, wurde ich gefragt ob ich einer Rückübertragung zustimme. Skeptisch auf Grund der unklaren Sachlage und der wahrgenommenen Eile, lehnte ich ab und versprach die Angelegenheit zeitnah zu prüfen.

Kurz darauf erhielt ich noch mehrere Emails von Flatex, in welchen ich um Rückmeldung gebeten wurde. Bei der Überprüfung zeigte sich, dass ich die Forderung nicht nachvollziehen kann.

Ich teilte dies umgegehend Flatex sowohl schriftlich als auch telefonisch mit. Telefonisch einigte ich mich mit einem der Flatex Mitarbeiter darauf, dass weder ich, noch Flatex weiter aktiv werden solange von der Quellbank nicht schlüssig dargelegt wird, wo ein Fehler zu meinen Gunsten entstanden sein soll.

Dies wurde mir von Flatex so auch schriftlich bestätigt. Darüber hinaus wurde mir zugesichert, dass ich informiert werde, sobald sich etwas in der Angelegenheit ändert.

Trotzdem wurden mir in meinem Flatex Depot zeitnah die entsprechenden Aktien in einer gesonderten Position ausgewiesen und als "gesperrt" angezeigt.

Mehrere Wochen später war diese Position wieder verschwunden und ich ging davon aus, dass die Aktien wieder freigegeben und die Angelegenheit damit erledigt war.

Nur aus reiner Routine meldete ich mich nochmal bei Flatex und erkundigte mich nach dem Stand der Dinge. Man antwortete mir schriftlich, dass die Aktien, wie von mir angewiesen, zurückübertragen worden seienund lieferte mir sogar als "Beweis" meinen ursprünglichen Text in welchem ich in unmissverständlichem Deutsch exakt das Gegeneteil angewiesen habe.

Es kostete mich mehrere Telefonate und E-Mails bis Flatex sich hier eingestand einen Fehler gemacht zu haben. Alles Weitere möchte ich kurz fassen: Im weiteren Verlauf ergab sich ein nicht enden wollender E-Mail-Wechsel in dem Flatex alles andere als Transparenz und Schadenbegrenzung betreibt.

Anstatt dessen behauptet Flatex, dass ich nun doch mein EInerständins gegeben hätte, jedoch gegenüber der Quellbank. Mit dieser Stand ich jedoch zu keiner Zeit in aktivem Kontakt.

Im Interesse von Flatex ist das wahrscheinlich besser so. Allen Anlegern kann ich nur raten ihr Depot bei einem anderen Broker zu eröffnen.

Ich habe mehrere Commercial Paper über Flatex gekauft. Mehrfaches, bemühtes Nachfassen hat zu keinem Ergebnis geführt. Man war nicht an einer Aufkärung interessiert.

Die überhöhten Gebühren habe ich nicht erstattet bekommen. Entweder werden hier grobe technische Fehler akzeptiert oder es handelt sich um gewerblichen Betrug.

Einer davon ist Flatex. Testweise habe ich Orders gestartet, um zu sehen, wie hoch die Gebühren sind. Ich glaube man nennt sie Spreads.

Test am Flatex hat die höchsten Volumen Werte von allen Brokern, die ich kenne. Das zeigt mir, dass über diesen Broker am meisten gehandelt wird. Aber die Gebühren sind meiner Meinung nach, extrem hoch.

Ist irgendwie ein Widerspruch. Von kostenlos kann nicht die Rede sein - habe es jetzt ein Jahr nicht bentutzt und soll 20 Euro zahlen, bevor das Konto aufgelöst wird.

Tun sie aber nicht. Sinnvolle Ergänzung. Wenn auch "endlich", hätte man auch vor Jahren schon haben können Frechheit mit Nachwirkung! War in der Service Hotline, als meine Fragen zu anstrengend wurde legte die "Schneppe" einfach auf.

Nicht Ihr gebe Ich die Schuld. Dem Führungspersonal - die darauf achten müssen dass das Personal geschult ist und freundlich bleibt. Doch die Konsequenz, mein Geld das Ich mir nicht solches benehmen nicht bieten lassen muss.

Das können andere Broker mittlerweile wesentlich besser! Man sollte sich nie beschweren!!!! Eine Angabe des Kündigungsgrundes ist nicht erforderlich.

Bitte haben Sie Verständnis, das wir keine weiteren Angaben machen können. Finger weg! Diese Woche stürzte das System jeden Tag für mehrere Minuten ab.

Kein Handeln war online möglich. Nicht tragbar. Leider baut Flatex anscheinend immer mehr ab. Bei Zukauf von Wertpapieren bekommt man lange Zeit keinen neuen Einstandskurs mehr angezeigt.

Flatex bekommt dies wohl nicht in den Griff. Bei schnellen Kauf. Wenn ich mir die Bewertungen so durchlese komme ich zu dem Schluss, dass ich mein Depot bei Flatex besser auflöse.

Ich dachte eine gute Bewertung durch Stiftung Warentest hat Relevanz. Für mich ein klares Fehlurteil denn ein Kundendienst wie bei Flatex habe ich noch nicht erlebt.

Dazu noch ein kleines Bonmont - beim Depotübertrag habe ich alle Wertpapiere meines alten Depots übertragen. Darunter wren auch 2 Positionen wo ich nachher erfahren habe, dass sie über Flatex nicht handelbar sind Ich hätte mich vorher erkundigen müssen war die lakonische Antwort eine Information durch Flatex sei nicht vorgesehen!

Dazu muss gesagt werden dass es sich um keinen Bagatellbetrag handelte sondern im mittleren 5-stelligen Bereich lagen!

Wenn das nicht der Weg zum freundlichsten Onlinebroker ist Bisher handle Ich nur Aktien kein DayTrading. Kann mich nicht beschweren.

Doch möchte Ich einmal etwas los werden. Sind wir nicht alle selbst daran Schuld wenn alles zu billig Anbietern rennt? Und warum ist der Anbieter so billig?

Ich habe seit mehreren Jahr ein Depot bei Flatex. Positiv: Kosten Order Abwicklung ohne Probleme Webseite einfach aber übersichtlich Negativ: Steuerliche Abwicklung sehr oft fehlerhaft Steuerabrechung sehr kompliziert und nicht verständlich Div.

Ich habe der Bank vertraut und das wird unter Umständen teuer. Anfragen prallen an der Kundenhotline ab, die kein Interesse an Lösungen haben sondern einen nur schnell wieder loswerden wollen.

Beschwerden werden gar nicht beantwortet. Wer eine Rechtsstreit mit seiner Bank sucht, ist bei Flatex richtig.

Deswegen kann man schnell in hochliquide Anleihen Cash parken zu Tagesgeldkonditionen. Trade hauptsächlich Zertis der DB über Flatex.

Die Gebühren sind dabei okay. Einige Ausfälle habe ich zwar auch miterlebt aber da meine Strategie eher langfristig ist habe ich dadurch bis jetzt glücklicherweise keine Verluste erlitten.

Gebe daher 3. Ohne die Ausfälle wären es sicher 4 geworden. Hallo, der Kundenservice per Hotline- und E-Mail ist zwar gut, jedoch sind die Bearbeitungszeiten von eingesandten Unterlagen recht lang.

Ich habe rechtzeitig eine NV-Bescheinigung an Flatex geschickt. Die Bank weigert sich jedoch, die inzwischen angefallenen Steuern zu erstatten, was bei anderen Online- Banken üblich ist.

Somit muss ich nun eine Steuererklärung anfertigen, um die zuviel gezahlten Steuern zurück zu bekommen. Berechne ich nun den Zeitaufwand, wären andere von den Gebühren etwas teuere Broker, die dafür kulanter sind, unterm Strich doch günstiger gewesen.

So, ich hatte ja schon einiges über Flatex berichtet und war auch ganz zufrieden. Heute am Jedesmal erfolgte eine Fehlermeldung. Insofern überlege ich jetzt wirklich ernsthaft den Broker zu wechseln.

MfG Bernhard. Über 2,5 Stunden bis zum Handelsschluss am Freitag abend, In meinem Fall führte dies zu schwerwiegenden Folgen. Mit einem K.

Nur beginnt der Weg einer Klage. Mitbetroffene vom technischen Problem im Zeitraum Keiner der beiden übernimmt Verantwortung und die kundenfreundlichkeit gerät bei ernsthaften Problemen schnell an Ihre Grenzen.

Flatex redet sich immer wieder aus der Verantwortung mit den Worten "Wir sind ja nur Vermittler". Ergo: Finger Weg!

Das ausgewiesene Ziel von Flatex, der "kundenfreundlichste Online-Broker zu werden" scheint in unerreichbarer Ferne Itan Card wurde gesperrt.

Und das auf unbestimmte Zeit Die Hälfte aller Auftrage wird sofort ausgeführt, die andere Hälfte benötigt bis zu 1 Minute! Damit für den kurzfristigen Handel unbrauchbar, Gewinne werden während der Wartzeit oft in Verluste verwandelt und bei Käufen laufen einem die Preise davo.

Reaktion von FlatEx: Cookies etc. Hat natürlich keine Änderung gebraucht. Wer Geld aufgrund mangelhafter Tchnik verlieren möchte, dem kann ich FlatEx wärmstens empfehlen.

Ich habe bei Flatex als daytrader gehandelt,die haben mich am anfang in ruhe gelasen,dan aber haben die angefangen mit ausbremsungen und konto blokaden wen es kritisch war,also in wichtigen momenten wen man schnel verkaufen müste.

Dadurch habe ich brutal viel geld verloren,also sind Betrüger wie fals alle broker. Update vom Ich möchte hier nur auf den mobilen Handel eingehen.

Ein Android App gab es nicht, aber es wäre in Arbeit, teilte man mir jahrelang mit. Naja da ich nicht Ewigkeiten auf dass App warten wollte, legte ich mir ein Iphone zu, 3 Monate später kam dann natürlich auch das App für Android heraus.

Das App selbst verfügt über alle wichtigen Informationen, allerdings mit Schönheitsfehlern. Es gibt zwar ein Chart aber der ist eher unter Ulk abzuhaken, ein richtiger Kerzenchart, wo man z:B.

Schade, dies können andere Anbieter viel besser. Wer einen Online-Broker sucht sollte nicht hier her gehen! Eine Order musste ich 5! Und von Trailing-Stop Orders haben die auch noch nie etwas gehört.

Ich bin seit mehreren Jahren bei Flatex. Systemausfälle hatte ich noch nie! Der Kundenservice ist nett, Anfragen werden innerhalb einem Tag freundlich beantwortet.

Auch die Orderausführungen klappen sehr schnell. Falsche Werte habe ich noch nie angezeigt bekommen.

Wer Geld verloren hat, kann nicht den Broker verantwortlich machen, sondern muss seine Anlagestrategie überdenken. Ein sehr guter Service sind die kostenlosen Schulungen über PC.

Wer Forex handeln will, kann in kleinen Schritten von 0,1 - 0,5 Lot handeln - sehr gut! Was ich mir wünschen würde, wäre eine bessere mobile Anbindung für Smartphones.

Von mir aber trozdem eine Empfehlung! Sehr nervig sind die Margin-Calls, die man überhaupt nicht abstellen kann, so dass sich teilw.

Auch ist die aktuelle Ballance erst nach 2 Tagen gutschreibbar! Schnelle Gewinne kann man also nicht sofort abbuchen, wie bei anderen Anbietern.

Weiterhin war ich mit den Spreads nicht zufrieden. Die Verzögerungen der Kurse und Order-Einstellungen sind merklich spürbar.

Auch die teilw. Nichtverfügbarkeit wegen Wartungen kann ich, wie hier schon geschrieben wurde, bestätigen. Die Kurse und die Spreads sind ok , wenn auch nicht überragend.

Es gibt sicherlich günstigere Anbieter, dafür ist die Oberfläche einfach und sehr leicht auch für Anfänger verständlich. Bereits nach wenigen Minuten kann man handeln.

Beim Metatrader 4 habe ich auch nach Tagen überhaupt nicht durchgeblickt. Systemausfälle und Probleme beim einloggen hatte ich auch öfters, allerdings nur über Wlan Sticks und schlechter DSL verbindung.

Das der Broker gegen einen handelt ist ein wetverbreiteter Aberglaube, den ich nicht bestätigen kann. Wichtig auch, ein deutscher Anbieter und somit automatische Abführung der Abgeltungssteuer, für mich ein entscheidener Punkt, für Flatex.

Fazit: Gut, Günstig mit diversen Schwächen aber für Einsteiger und Fortgeschrittene durchaus empfehlenswert.

Vor allem lässt der Broker seinen Tradern die Wahl, welche Plattform sie am Ende nutzen möchten; so können High-End-Trader spezielle Plattformen wählen, während sich Einsteiger mit der kostenlosen Variante begnügen können.

Das bedeutet, dass er pro Trade 5,90 Euro entrichten muss. Der Handel an deutschen Börsen ist bereits ab 5 Euro — je Transaktion — möglich.

Hinzu kommen jedoch Börsengebühren, die mit 87 Cent verrechnet werden. Der Forex-Handel wird ohne Transaktionskosten angeboten.

Der Trader kann das Depots auf der Homepage des Anbieters eröffnen. Produkt: Depot. Produkt: Aktien, ETF. Produkt: Depotübertrag.

Produkt: Wertpapierkauf. Gillessen schrieb am Produkt: ETF Depot. Produkt: Festgeld.

Ich bin seit ca. 10 Jahren flatex-Kunde und stand flatex bisher neutral gegenüber. Es hatte seine Vor- und manhattanorchid.com nutzte das Konto anfangs, um ein Buy-and-Hold-Depot aufzubauen und danach nur selten (ca. 1 bis 2 Transaktionen pro Jahr). Ich loggte mich dann nur noch ein, um den Depotstand anzusehen. Flatex Erfahrung # Negative Bewertung von Anonym am Ständige Änderungen an den Geschäftsbedingungen mit konstanten Neuentwicklungen von Gebühren. Flatex ist eine der ersten Adresse für Online Broker für uns Österreicher. Attraktiv macht das Angebot, dass es sich um einen steuereinfachen Broker handelt ohne Depotgebühr. Das große Angebot an ETF-Sparplänen lockt ebenso viele Österreicher zu Flatex. Die Ordergebühren sind ebenso gut und günstig. Flatex ETF Angebot im Überblick Bei Flatex wählst du zwischen ETFs aus, von denen du sogar über kostenlos besparen kannst. Du kannst demnach fast die Hälfte aller ETFs bei Flatex ohne Ausführungsgebühren zum Aufbau von Vermögen nutzt. Zweifelsfrei ist dies aktuell das größte Angebot an ETF Sparplänen aller Online-Broker auf dem Markt. Darunter sind [ ]. Flatex ist einer der bekantesten deutschen Online-Broker und seit mittlerweile über 10 Jahren, nämlich seit am Markt präsent.Über Kunden, die vornehmlich aus Deutschland und Österreich stammen, werden mittlerweile von dem Broker betreut.
Erfahrung Flatex Wir finden, das hätte man auch anwenderfreundlicher umsetzen können. Dazu benötige ich die Steuerunterlagen aus meinen alten Flatex-Konto. Hallo Andreas, ich habe mich Friendscoutz nun über 2 Wochen angemeldet bei flatex. Flatex Erfahrung # Negative Bewertung von Anonym am Neue Depotkosten und langsame ETF/Aktien-Order. Ich war. Flatex Erfahrungen» Fazit von Tradern: ✪ aus Bewertungen» Unser Test zu Spreads ✚ Plattform ✚ Orderausführung ✚ Service ➔ Jetzt lesen! Flatex Testbericht: Broker-Test mit ausführlichem Vergleich der Handelskonditionen, Kundenbewertungen, Erfahrungen. Welche Erfahrungen haben Kunden mit flatex gemacht? Wie hoch ist ihre Zufriedenheit? Lesen Sie hier 34 Erfahrungsberichte zu flatex.
Erfahrung Flatex
Erfahrung Flatex Des Weiteren werden nach unsere Flatex Erfahrung beim Forexhandel 38 Währungspaare angeboten. Daneben sind auch noch Differenzkontrakte (CFDs), Aktien, Fonds, EFTs und Zertifikate handelbar. Flatex hat mit 22 Handelspartnern einen außerbörslichen Direkthandel für 0 € entwickelt. Hier werden Wertpapier ohne Ordergebühren zum Handel. Flatex macht den automatischen Verlustausgleich und zieht auch die Kursgewinnsteuer automatisch ab – das erleichert das Steuerleben ungemein, denn sonst muss jeder Trader selbst Hand anlegen in einer Einkommensteuererklärung. Flatex überzeugt mit keiner Depotführungsgebühr und keiner Kontoführungsgebühr.4/5(89). Wie war Deine Erfahrung mit dem Anbieter Flatex. Positive Erfahrung. Neutrale Erfahrung. Negative Erfahrung. Produkt. Dein Erfahrungsbericht (max Zeichen) Ich habe den Anbieter Flatex in den letzten 6 Monaten benutzt oder bin Kunde%(71). Ich traue denen nicht mehr. In Kürze: — Flatex verlangt Zinsen auf Gewinne. Im Msv Duisburg Sponsor von flatex ist das wahrscheinlich besser so.

Die Umsatzanforderungen Erfahrung Flatex so noch schneller erfГllt werden, ihr kaum noch ein Argument fГr Erfahrung Flatex Bwin Willkommensbonus Spielbanken oder Spielotheken finden werdet. - Flatex Erfahrung #172

Tag bricht an und läuft immer noch nicht.

Das ist im Erfahrung Flatex Club kein Erfahrung Flatex. - Inhaltsverzeichnis

Das ist im Wettbewerb aus meiner Sicht zu hoch und verprellt Live Games wie auch Bestandskunden.
Erfahrung Flatex Nun haben speziell jene die auf deutsche Video. Einfluss auf die Bewertung des Trading-Angebots haben u. OK Datenschutz. Falls hier Kontogebühren verlangt werden, für die es keine Grundlage gibt da Depotübertrag schon längst gestelltkann 4 Gewinn noch der Anwalt helfen. Ab Anfang Februar werden überhaupt keine Depotüberträge mehr durchgeführt! Ungefähr beim Jahreswechsel begannen die Probleme. Katastrophaler Service. Zwischendurch lustigerweise mal für 15 Sekunden ein ermutigendes Freizeichen - Spiel Hotel wieder endlose Warteschleife. Ich glaube dort arbeitet gar niemand mehr. Vielen Dank.
Erfahrung Flatex

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.